§ 1 Geltungsbereich, Kundeninformationen
Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen uns, d. h. der Edelbrandmanufaktur Wilhelm Marx, und den Verbrauchern und Unternehmern, die erfreulicher Weise über unseren Online-Shop Waren kaufen. Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen werden von uns nicht anerkannt. Die Vertragssprache ist Deutsch.

 

§ 2 Vertragsschluss
(1) Die Angebote im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, Waren zu kaufen.
(2) Nach Eingabe Ihrer Daten und mit dem Anklicken des Bestellbuttons geben Sie ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags ab. Sie können eine verbindliche Bestellung aber auch telefonisch oder per Telefax abgeben.
(3) Mit der unverzüglich per E-Mail bzw. Telefax versandten Zugangsbestätigung wird gleichzeitig auch die Annahme Ihres Angebots erklärt und der Kaufvertrag damit abgeschlossen. Bei einer telefonischen Bestellung kommt der Kaufvertrag zustande, wenn wir Ihr Angebot sofort annehmen. Wird das Angebot nicht sofort angenommen, dann sind Sie auch nicht mehr daran gebunden.
(4) Wir schließen mit Ihnen nur einen Vertrag, wenn Sie mindestens 18 Jahre alt sind; mit Ihrem Angebot sichern Sie uns daher zu, dass dies der Fall ist.

 

§ 3 Kundeninformation: Speicherung Ihrer Bestelldaten
Ihre Bestellung mit Einzelheiten zum geschlossenen Vertrag (z.B. Art des Produkts, Preis etc.) wird von uns gespeichert. Sie haben über das Internet jedoch keinen Zugriff auf Ihre vergangenen Bestellungen. Die AGB schicken wir Ihnen zu, Sie können die AGB aber auch jederzeit über unsere Webseite aufrufen. Wenn Sie die Produktbeschreibung auf unserer Shopseite für eigene Zwecke sichern möchten, können Sie zum Zeitpunkt der Bestellung z.B. einen Screenshot (= Bildschirmfotografie) anfertigen oder alternativ die ganze Seite ausdrucken.

 

§ 4 Kundeninformation: Korrekturhinweis
Sie können Ihre Eingaben vor Abgabe der Bestellung jederzeit mit der Löschtaste berichtigen. Wir informieren Sie auf dem Weg durch den Bestellprozess über weitere Korrekturmöglichkeiten. Den Bestellprozess können Sie auch jederzeit durch Schließen des Browser-Fensters komplett beenden.


§ 5 Rücksendekosten im Fall des Widerrufs
Sie haben im Fall des Widerrufs die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,- Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Sie müssen auch nur die regelmäßigen Kosten der Rücksendung tragen. Mehrkosten, die z.B. durch eine Änderung unseres Geschäftssitzes oder durch den von uns gewünschten Einsatz teurer Transportdienste entstehen, gehen zu unseren Lasten.


§ 6 Lieferung
Die Rechnungsstellung und Lieferung erfolgt innerhalb Deutschlands und ins europäische Ausland. Die Lieferung erfolgt durch Sendung ab Lager an die von Ihnen mitgeteilte Adresse. Die Lieferfrist beträgt im Allgemeinen 3 bis 5 Werktage ab Zugang der Auftragsbestätigung. Diese Angabe ist unverbindlich, soweit nichts anderes vereinbart ist. Die Lieferung innerhalb Deutschlands erfolgt versandkostenfrei – alle angegebenen Preise schließen die Versandkosten ein. Für Lieferungen ins europäische Ausland berechnen Sie bitte die Versandkosten unter Angabe Ihrer Postleitzahl mit dem Versandkostenrechner. Die Lieferung erfolgt durch DHL und ist auch an Packstationen möglich.

 

§ 7 Preise und Zahlung

Alle genannten Preise, auch für Verpackung und Versand, gelten nur innerhalb Deutschlands und beinhalten die jeweils gültige deutsche gesetzl. Mehrwertsteuer. Maßgeblich sind die jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschluss gültigen Preise.

Zur Bezahlung bieten wir die Möglichkeit der Zahlung per PayPal oder per Banküberweisung nach Erhalt Ihres Paketes. Wir erwarten die Zahlung innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum. Ein Abzug von Skonto ist nicht möglich.

 

§ 8 Eigentumsvorbehalt
Der Kaufgegenstand bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

 

§ 9 Gewährleistung gegenüber Unternehmern

Ihre Gewährleistungsansprüche wegen Mängel der Kaufsache verjähren in einem Jahr ab Gefahrübergang. Von dieser Regelung ausgenommen sind Schadensersatzansprüche, Ansprüche wegen Mängel, die wir arglistig verschwiegen, und Ansprüche aus einer Garantie, die wir für die Beschaffenheit der Sache übernommen haben. Ebenfalls ausgenommen ist der Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB. Für diese ausgenommenen Ansprüche gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen.

 

§ 10 Hinweis zur Beschaffenheit unserer Produkte
Alle Flaschenabbildungen auf unseren Internetseiten unter www.wilhelmmarx.de dienen nur der Veranschaulichung und sind dem beschriebenen Gegenstand ähnlich: Die Flaschenabbildungen können nach ihrem äußeren Erscheinungsbild von den gelieferten Flaschen abweichen.

Bieten wir unsere Destillatprodukte zur Vorbestellung (Subskription), d.h. vor Abschluss der Reifung an, dienen alle spezifischen Angebotsangaben zum Destillat (wie etwa die Trinkstärke) nur zur Veranschaulichung und können um 10% –15% abweichen.

 

§ 11 Haftungsbeschränkung

Wir schließen die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen und unserer gesetzlichen Vertreter. Zu den vertragswesentlichen Pflichten gehört insbesondere die Pflicht, Ihnen die Sache zu übergeben und Ihnen das Eigentum daran zu verschaffen. Weiterhin haben wir Ihnen die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu verschaffen.

 

§ 12 Gerichtsstand

Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist unser Geschäftssitz Straubing.

 

§ 13 Sonstiges 

Sollte eine Bestimmung dieses Regelwerkes ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein, berührt das die Rechtsgültigkeit der übrigen Vertragsbestimmungen nicht. Die Vertragsparteien vereinbaren, eine dem Sinn und Zweck dieser unwirksamen Bestimmung möglichst nahekommende Ersatzbestimmung zu treffen. Die vorstehende Regelung gilt entsprechend bei Regelungslücken

 

Stand: 20. Januar 2016